Nebelträume Blog

…Fotos, Bilder, Gedichte und mehr…

Archiv: Februar 2013

Dachs 2013

Lange ist es her seit ich das letzte Mal geschrieben habe. Das liegt hauptsächlich daran, dass ich einen großen Teil des letzten Jahres für die Erholung von einer Beinverletzung gebraucht habe und deshalb auch nicht querfeldein durch den Wald laufen konnte. Die letzten Besuche gegen Ende 2012 am Dachsbau waren leider ziemlich unspektakulär, aber immerhin habe ich hin und wieder mal ein bißchen Losung gefunden. Ende Januar kam dann bei uns der große Schnee und ich nahm mir vor am Wochenende auf Spurensuche zu gehen. Ich wollte endlich einmal vernünftige Spuren sehen und dachte, dass ich im Schnee die besten Chancen darauf hätte… Als auf dem Rückweg vom vorhergehenden Einkaufen mein Kupplungszug im Auto riss wollte ich schon meine Pläne über den Haufen werfen, aber da ich diese Tatsache zu dieser Uhrzeit (Samstag nachmittag) nicht mehr ändern konnte gab ich mir einen Ruck und machte mich auf den Weg in den Wald…

 

Als ich dort ankam war ich froh, dass ich mich nicht hatte entmutigen lassen.  Zm ersten Mal seit langem war am Bau deutlich zu sehen, dass er bewohnt war. Der Bereich zum Eingang hin war deutlich ausgetreten und der Schnee braun von Erde:

Schnee vor dem Dachsbau

 

Auch der Aushub vor dem Bau war selbst nach den Schneefällen weiter gewachsen.

Bodenaushub vor dem Bau

 

 

Die größte Veränderung befand sich jedoch etwas oberhalb. Hier hatte der Bewohner schon zuvor einmal ein wenig gegraben – wahrscheinlich um einen weiteren Eingang zu schaffen. Alle bisherige Tätigkeit war jedoch nichts, was dem Erdhaufen gleichkäme, der sich nun dort auftürmte. Außerdem war der zuvor kleine Eingang nun soweit erweitert, dass er nun endlich so aussah, als ob er benutzt würde.

Weg zum oberen Baueingang

Eine Enttäuschung gab es jedoch auch. Die Tage an denen es zu dieser Zeit schneite waren so kalt, dass es sich insgesamt eher um Pulverschnee handelte. Dies waren denkbar schlechte Bedingungen für Fußspuren. Insgesamt ließen sich nur sehr wenige Abdrücke finden, so dass ich meinem eigentlichen Ziel wieder nicht wirklich näher gekommen war.

Dachsspur im Schnee

Ist dies nun eine Dachsspur? Sicher kann ich nur sagen, dass sie dem Tier gehört, welches den Bau bewohnt. Allerdings weiß ich nun zumindest, DASS er bewohnt ist. Nun warte ich darauf, dass die Tage wieder länger werden. Dann werde ich mich mal wieder auf die Legen, in der Hoffnung vielleicht doch noch mal den Bewohner leibhaftig zu sehen und hoffentlich auch zu fotografieren…

Nebelträume Blog läuft unter Wordpress 4.4.19
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates